"Labyrinth der Backsteine" | Bau des PfefferbergTheaters Berlin | 2012 - 2013

Das Pfefferberg Theater (und die Schankhalle Pfefferberg als Ganzes), die nach vollständigem Abriß und Neubau im Herbst 2013 eröffnet wurden, waren ursprünglich ein gemeinsames Entwicklungsprojekt des jetzigen Eigentümers VIA Verbund Berlin, eines sozialwirtschaftlichen Trägers, und den Woesner Brothers, also meinem Bruder und mir.

Die Zusammenarbeit begann im Februar 2008. Als leitender Projektentwickler war ich in der Folge verantwortlich für das Gesamtvorhaben in allen Aspekten von der Grundidee, über die Gewinnung politischer Netzwerke in Stadtbezirk und Berliner Senat, die für die Erlangung der Baugenehmigungen des denkmalschutzrechtlich heftig umstrittenen Vorhabens unabdingbar waren, weiter über die Baukörperentwicklung und -gestaltung und den damit zusammenhängenden ästhetischen Fragen, die Innenarchitektur und größenteils auch die Raumausstattungen, die Betriebsstrukturen von Theater, Restaurant und Brauerei sowie der Nutzung der Seminarräume im oberen Gebäudeteil und vieles andere mehr.

 

Die Vorbereitungs- und Planungsphase dauerte etwa dreieinhalb Jahre (Mitte 2008 bis Ende 2011). Der Abriss der alten Ruine und der Neubau des neuen Gebäudes dauerten knapp zwei Jahre (Anfang 2012 bis Herbst 2013). Etwas mehr dazu (auch weitere Bilder) und zu den Gründen, warum wir das PfefferbergTheater im April 2015 aufgegeben haben, findet sich hier: www.woesnerbrothers.de/theaterbau/schankhalle-und-pfefferberg-theater/